Heute war der zweite Bahnrennen Tag. Es stand 50m Einbein, 4x100m Staffel und 400m auf dem Program.

Am morgen war als erstes das 50m Einbein Rennen. Nach einem guten Gefühl beim Einfahren, hatte ich am Rennen einen super Start und konnte auch gut mit den Weltbesten Fahrern mithalten. Doch plötzlich stand ich am Boden. Leider musste ich absteigen :-(

Nach einer Pause und dem Anfeuern unserer Nachwuchs Hockey Nati, gings weiter mit der 4x100m Staffel. Diese Disziplin, ist immer wieder ein Highlight und wir Schweizer, sind dank den guten übergaben immer relativ gut dabei. Beim Einfahren, klappten die übergaben perfekt. Dies hätte der richtige Lauf sein sollen. Doch auch im Wettkampf, konnten wir unser können zeigen und hatten nur wenig Zeit bei den übergaben verloren. Es hatte ziemlich gewindet auf der Gegengerade trotzdem konnten wir einen neuen Schweizer Rekord einfahren. Um 0.6s schneller als mitte Juni in Nottwil. Die Zeit ist mit 54.63s super. Dies reichte dann auch für den Weltmeister Titel in der Staffel 15+. Morgen findet dann der Expert Lauf statt.

Voll motiviert, startete ich dann um 19.30Uhr zu meinem 400m Lauf. In einem super rennen, konnte ich Niklas Wojtek folgen und wurde Vize Weltmeister in der Kategorie mit einer Zeit von 58.05s. Morgen, darf ich auch dort zu meinem Expertlauf starten.

Morgen Donnerstag, 4.8.2016 wird nochmals ein sehr anstrengender Tag. Am morgen findet der 800m Lauf statt und am Abend alle Finals. Ich werde im 100m, 4x100m und 400m Expert Final starten.

Der Letzte Wettkampf wird dann am 6.August im Hockey Halbfinal und hoffentlich Final sein. :-)

Heute stand ein harter Tag bevor. 100m, 30m Radlauf und ein ganzen Tag Hockey Turnier.

Morgens um 8Uhr trafen wir uns als Schweizer Einrad Hockey Nationalmannschaft in der Eishalle, zum Vorrunden Einrad Hockey A-Turnier. Endlich geht es los und wir können zeigen, was wir in den vielen Trainings Stunden erarbeitet haben. die ersten beiden Spiele haben wir zu Null gewonnen (Australia 8:0 und Swiss Team2 2:0) . Dann gings zum 100m.

Trotz gutem Gefühl, konnte ich weder am Start noch in den ersten 60m brillieren. Immerhin konnte ich noch einen guten Endspurt hinlegen was mir eine Zeit von 13.99 erbrachten. Dies reichte für den 4.Rang in der Kategorie. Auch für den 100m Expert Final konnte ich mich Qualifizieren. Alle Rennen Finals, finden am 4.August ab 16Uhr statt.

Nach dem 100m gings wieder weiter mit Hockey. weitere Spiel konnten wir gewinnen. Schon bald stand wieder das nächste Rennen an. 30m Radlauf. In einem eher schwächeren besetzten Lauf konnnte ich den Lauf gewinnen und mit einer guten Zeit von 10.81s reichte es sogar für den 6. Kategorie Rang.

10 Minuten nach dem Ziel Einlauf fand der nächste Matsch auf dem Programm. Mit den Jokers aus Deutschland ist dies kein einfacher Gegner. Wir konnten ein souveränes Spiel machen und haben gewonnen. Der letzte Matsch der Vorrunde, hatten wir gegen die Baukau Boogaloos welche amtierende Weltmeister sind. nach 1:0 im Rückstand, konnten wir das Spiel drehen und siegten mit 3:1. Unser Halbfinal Gegner ist das Swiss Team 2. So ist sicher ein Schweizer Team im Hockey WM Final. Das Halbfinal und das Final/kleine Final findet am 06.08.2016 statt.

Heute stand um 10Uhr ein Einrad Hockey Training in der Finalrunden Halle statt. Die Halle hat einen Parkett-Boden und kleinere Abmessungen als eine 3-Fach Halle. Anschliessend um 12 Uhr, wollten wir in der Eishalle wo morgen die Vorrunden Spiele stattfinden trainieren. Leider war die Halle zu. Um 16Uhr war dann die Halle offen. Der Beton Boden hat bereits ein Hockey Stock abgefeilt...

Um 17.15Uhr haben wir als Staffel Swiss Team 1 das Abschlusstraining auf der Leichtathletikanlage gemacht. Alles klappte super und wir sind bereit für den Mittwoch 3.August.

Morgen 2. August haben wir um 09.30Uhr das erste Spiel gegen Australien. um ca. 11Uhr habe ich den 100m Lauf. Das Hockey Turnier läuft über den ganzen Tag. Um ca. 16Uhr habe ich den Radlauf.

Am 30.Juli versuchte ich mich beim Wellenreiten am Surferstrand von San Sebastian. Ich habe es noch nicht so im Griff, aber immerhin kann ich schon mal auf dem Brett stehen bleiben.

Am 31.Juli haben wir einen Ausflug in einen Nationalpark gemacht. Dort fühlt man sich nicht mehr in Europa. Es hatte schöne Felsformationen und dutzende Geier und Adler.