Der dünfte WM Tag war auch frei für mich,wir machten einen Ausflug,ca. 200 km ins Landesinnere von San Sebastian. Dort ist eine Wüste und wir konnten so dem Regen fliehen und die 31 grad warme Wüstenlandschaft erkunden. Der Höhepunkt der Wüste sind die Bart Geier, es ist sehr eindrücklich wie solch grosse Vögel fliegen.

Zurück in San Sebadtian im Regen, schaute ich noch Finals von anderen Disziplinen. Alle Wettkämpfe sind auf sehr hohem Niveau und immer "so close"!!