Heute habe ich ausgeschlafen und gepack um die Heimreise anzutreten. Nach einer Woche mit vielen Wettkämpfen, einer schönen Zeit mit Einradfahrer aus Europa und guten Resultate blicke ich positiv darauf zurück.

Mit meinen Resultaten bin ich zufrieden. Auch wenn ich mir im 100m, 50m Einbein und IUF-Slalom mehr erhofft hatte.

 

Disziplin                       Team    Altersklasse   Resultat      Rangierung
100m   19-29 Male    0:14.080 6
400m   19-29 Male 1:00.039 2
800m   19-29 Male 2:16.213 8
IUF Slalom   19-29 Male   DQ
50m One-Foot   19-29 Male 0:09.070 6
30m Wheel Walk   19-29 Male 0:10.580 3
30m Wheel Walk Expert   Male 0:10.051 5
Hockey A Tournament Swiss Team 1  teamsport 1 1
4 x 100m Relay Swiss team 15+ 0:55.686 2
400m Expert   Male 0:59.238 3
4x100m Relay Expert Swiss team Expert 0:56.904 2

 

 

Heute steht der grosse Einradhockey Finaltag an. Die Gefühle sind speziell denn zum ersten Mal gibt es einen doppel Sieg für die Schweiz im Hockey. Doch wer macht das Rennen. Nach einem geglückten Start wechsle ich Fabio nach 5minuten und einem Spielstand von 2:0 ein. Das Spiel läuft schnell und das Swissteam 2 Macht druck auf unser tor.

Am Ende gewinnen wir mit.... am Abend gehts zum Trial und später zur Abschlussparty der EC.

 

 

 

Heute stehen alle Finale der Bahnrennen an. Leider kann ich "nur" im Radlauf, 400m und der Staffel an den Start.

Im 30m Radlauf kam ich nach einem verschlafenem Start als 5ter ins Ziel mit einer neuen PB von 10.05s

Es ging weiter mit dem 400m. Heute ist ein sehr windiger Tag, was den Wettkampf noch schwieriger macht. Bei den Übergängen von Kurve in die Gerade oder Gerade in die Kurve muss ich für alles bereit sein. Nach einem gelungenen Start blieb ich auf der gerade an der Konkurenz auf Bahn 4 Niklas und 7 Malte. Anfangs 2te Kurve wurden die ersten vom Einrad geweht. Ich erhöte in der Kurve das Tempo und konnte im Schlussspurt auf den Platz 3 durchsetzen. Es war ein Foto Finish zwischen Platz 2-4. Mit einer Zeit von 59.2s war ich sehr zufrieden.

Nach einer Verschnaufpause und der Abstimmung für die Staffelübergaben (mit so starkem Wind hatten wir nicht gerechnet), ging der Wettkampf los. Nach einem Frühstart wurde das Rennen im zweiten Start reibungslos gestartet und Jules übergab an Liroy als zweiter knapp hinter Deutschland. Auf der geraden konnte Liroy ein schnelles Tempo fahren und mir den Stab mit einer schnellen übergabe in der windigsten Ecke weitergeben. Als ich den Stab an Pascal übergab, waren wir auf Platz zwei mit ca. 20 m Rückstand auf Deutschland und m Vorsprung auf Rang 3. Somit war die Silber Medalie auf scher.

Es geht weiter zum Hockey Halbfinale in dem wir gegen Baukau spielen. Wir kämpften sehr gut als Team was sich auszahlt. Wir zeigten eine perfekte defensiv Leistung und somit war es für Baukau schwierig einen Angriff zu starten. Wir gaben den Takt an und somit viel schon bald das erste, zweite und dritte Tor. Dann wars schon bald gelaufen.

Im Anschluss an unser Spiel konnte das Swiss Team 2 in ihrem Halbfinale ebenfals ins FInale einziehen und einen Schweizer Doppelsieg erzwingen. Es war ein Hart umkämpftes Spiel. In der Pause und auch nach der zweiten Halbzeit steht es unentschieden. Wir Schweizer Zuschauer waren alle sehr heiserig vom anfeuern. Es geht weiter mit je 3 Penalty schützen. Silvan versenkte den ersten und TImo hielt den ersten der gegner. Jules schoss das 2:0 und Chrigu machte es klar mit dem dritten Treffer zum 3:1

Schweizer Finalesmiley

Endlich mal ausschlafen und prompt die Siegerehrung von den Rennen verpassen. Bis zur Staffel Siegerehrung hats dann immerhin gereicht.

Am Nachmittag haben Jules und ich Liroy beim Trial unterstützt und dann etwas gegesen, so dass wir fürs Hockey am Abend bereit waren.

Unser erster Match hatten wir gegen die Baukau Boogaloos. Wir mussten ins spiel finden und beendeten den Match mit 2:2. Gegen Stachelbären und German Mix ging alles gut und wir siegten ohne Probleme. Im Spiel gegen die Jokers hatten wir mühe und Abstimmungsprobleme. Dieses Spiel verloren wir mit 3:8. So geht’s hoffentlich dann bei den nächsten Spielen besser. Am Schluss spielten wir gegen das Swissteam 2 gegen die wir uns durchsetzen konnten.

Morge habe ich Radlauf, 400m und Staffel Finale in den Rennen sowie den Halbfinal gegen die Baukau Boogaloos im Hockey am Abend.