Black Hawks 3

Erstmals spielten die Black Hawks 3 in der neu zusammengesetzten Mannschaftsaufstellung.  Im ersten Spiel trafen sie auf ihre Clubmitglieder aus der Black Hawks 5. Mit gutem Zusammenspiel gewannen die Black Hawks 3 dieses Spiel 3:0. Gegen die Black Hawks 4 hatten sie dann aber etwas mehr Mühe und so reichte es nur zu einem Unentschieden. Alle restlichen Gegner konnten souverän geschlagen werden und somit standen sie am Schluss im Final Spiel gegen die Flying Bears. Da wurde es nochmals so richtig spannend da in der regulären Spielzeit kein Tor erzielt werden konnte folgte die Nachspielzeit mit Golden Goal, welches aber auch nicht fiel. Deshalb stand am Schluss noch das Penaltyschiessen auf dem Programm welches mit 2:1 Toren für die Black Hawks 3 gewonnen wurde.

Black Hawks 4

Gestartet wurde das Turnier mit dem Match Black Hawks 4 gegen die Flying Bears. Die Black Hawks 4, mit Neuling Linus aber sonst in gleicher Zusammensetzung wie letzte Saison, erspielten sich ein sehr starkes unentschieden. Auch gegen die  Black Hawks 3, Black Hawks 5 und die Unicycle Tigers 3 konnten sich die Black Hawks 4 genügen verteidigen und erreichten ein Torloses Schlussresultat auf beiden Seiten. Nur gegen die Legnauer Wölfe reichte es leider nicht ganz und das Spiel ging mit drei Toren verloren. So mussten sie am Schluss leider um den 5. Und 6. Schlussrang spielen, welches knapp mit 1:2 Toren verloren ging. Trotz letzte Platzierung dieses Turnier ist eine deutliche Leistungssteigerung zur letzten Saison auszumachen und wir sind optimistisch dass sich dies auch noch im Verlauf der Saison auf die Resultate bemerkbar machen wird.

Black Hawks 5

Gleich zu Beginn des Turniers wurden die Black Hawks 5 von ihrer Club Mannschaft den Black Hawks 3 mit 3:0 geschlagen. Nach diesen Anfangsschwierigkeiten konnte aber schon der zweite Matsch gegen die Unicycle Tigers 3 für sich entschieden werden. Dann folgte ein Unentschieden gegen die Black Hawks 4. Eine Niederlage gegen die Flying Bears und ein Gewinn gegen die Legnauer Wölfe. Was zur  guten Zwischenplatzierung des dritten Ranges folgte. Im Schlussspiel gegen die Legnauer Wölfe wurde dann nochmals richtig Gas gegeben und es erfolgte ein 4:0 Gewinn und ein mehr als verdienter guter dritter Rang im ersten Turnier.