Am vergangenen Sonntag fand das 2. Turnier der A-Liga in der Saison 2019/2020 statt. Für den EC-Emmenbrücke ist dies das erste von drei Heimturnieren.

Bereits um 07:00 Uhr fanden sich die Sportler der Black Hawks Mannschaften 1-3 sowie die Helfer in der Turnhalle ein. Pünktlich um 08:00 Uhr konnte die Halle zum Einspielen freigegeben werden und das Turnier startete dann um 09:00 Uhr.

Die Black Hawks hatten zuerst die «schwierigeren» Matches vor sich. Zuerst gegen die Green Warriors und dann gegen die Devils. Die Green Warriors konnten mit 3:1 besiegt werden. Beim Spiel gegen die Devils kam es zu einer 2 Minuten Strafe im Team Black Hawks. In Unterzahl erhielt die Mannschaft aus Emmenbrücke ein Tor. Noch in denselben 2 Minuten gelang den Black Hawks den Ausgleichstreffer.

Im Anschluss spielten sie gegen die Black Hawks 2. Dieses Spiel ist für beide Teams schwierig. Da die Mannschaften miteinander trainieren, kennen sie die Spielzüge und das Verhalten der Spieler sehr gut. Nach 10 Minuten stand 1:1 unentschieden. Die nachfolgenden Spiele der Vorrunde konnten die Black Hawks alle für sich entscheiden.

Bei den Black Hawks 2 verlief der Vormittag erfreulich. Sie konnten zu Beginn gegen die Black Hawks 3 gewinnen. Anschliessend kamen die schwierigeren Matches. Sie mussten zuerst eine Niederlage gegen die Green Warriors einstecken, dann konnten Sie sich gut verteidigen mit einem Unentschieden gegen die Black Hawks, im Anschluss eine Niederlage gegen die Devils. Vor dem Mittag konnten die Black Hawks 2 noch einmal Gas geben, sie haben 4:0 gegen die Unicycle Tigers gewonnen und 2:0 gegen die Wülflinger Füchse.

Für die Black Hawks 3 ist es erst das 2. A-Liga Turnier. Sie konnten gleich beim ersten Spiel schon ein Goal erzielen. Das ist immer eine Freude! Es hat jedoch nicht für einen Sieg gegen die erfahreneren Black Hawks 2 gereicht. Auch der weitere Verlauf vom Vormittag verlief ohne Sieg. Es ist aber eine deutliche Steigerung gegenüber dem letzten Turnier zu sehen, die Black Hawks 3 machen grosse Fortschritte.

Nach der stärkenden Mittagspause ging es als erstes für die Black Hawks 2 wieder los mit dem Halbfinale gegen Devils. Das Spiel endete mit 9:2 zu Gunsten der Devils. Anschliessend ereignete sich ein knappes Spiel der Black Hawks 3 gegen die Wülflinger Füchse. Das Spiel endete jedoch mit 2:0 für den Gegner. Nun sind die Black Hawks an der Reihe mit dem Halbfinal gegen die Green Warriors. Die Black Hawks waren nicht so im Flow, es war ein knappes Spiel. Am Ende konnten die Black Hawks den Finaleinzug sichern mit einem Ergebnis von 2:1. Die zweite Begegnung der Black Hawks 3 und Unicycle Tigers endete nach 2x10 Minuten mit 11:2 für die Tiger.

Im kleinen Finale kämpfen die Black Hawks 2 gegen die Green Warriors. Die Spieler waren sehr konzentriert und konnten ihre Chancen gut nutzen. Die Black Hawks 2 mussten das Spielfeld aber trotzdem mit einem Resultat von 4:3 verlassen. Das knappe Resultat ist aber trotzdem erfreulich, wenn man die Spielerfahrung der Green Warriors beachtet.

Im Finale stehen wie so oft die Black Hawks und die Devils. Das Spiel verlief sehr durchmischt. Am Ende der ersten Halbzeit stand 5:0 für die Devils. Für die Black Hawks ist das Spiel aber noch nicht gelaufen. Sie drehen noch einmal richtig auf und können noch 3 Tore schiessen. Es gelang aber auch den Devils noch der eine oder andere Treffer. Somit stand nach 20 Minuten 8:3 für die Devils.

Der EC-Emmenbrücke bedankt sich herzlich bei den vielen Helfern und Zuschauern für die Unterstützung! Das nächste A-Turnier der Saison findet am 15. Dezember 2019 in Biberist (Heimat der Green Warriors) statt.

Am Sonntag, dem 10. November 2019 fand ein weiteres Einradhockey Turnier der Liga B statt. Diesmal in der Bleichenmatthalle in Biberist. Das erste Spiel der Black Hawks 4 endete unentschieden. 1:1 trennten sie sich von den Lengnauer Wölfen. In einem weiteren spannenden Match gegen die Spidercycles blieb es ebenfalls ausgeglichen (2:2). Um 11:18 Uhr mussten sich die Black Hawks 4 geschlagen geben. Sie verloren 0:2 gegen OneHook. Auch im letzten Spiel vor der Mittagspause lief es nicht gut für die Black Hawks 4. Der Endstand gegen die Flames lautete 0:1.

Vom Mittag gestärkt, ging es bergauf. Mit 2:0 konnten sie endlich den ersten Sieg am heutigen Tag verbuchen. Somit hatten die Blue Flames das Nachsehen. Ein Spiel später mussten die Black Hawks 4 wieder einstecken. Klar unterlagen sie den Winti Stars mit 1:4. Knapp konnten sie den Lengnauer Wölfen in der Finalrunde nicht standhalten. 0:1 verloren die Black Hawks 4. Zum Glück konnten die Black Hawks 4 mit einem positiven Ergebnis das Tunier beenden. Sie besiegten die Blue Flames mit 2:0. Ein wenig unzufrieden mit ihrer Leistung schlossen die Black Hawks 4 das Turnier auf dem sechsten Platz ab.

Eine neue Saison ist angebrochen und wie üblich fand das erste Turnier im November in Olten statt. Im ersten Match spielten die BH3 gegen die Devils mit dem Resultat 0:9. Angesichts des Aufstiegs der Mannschaft ist dies ein gutes Ergebnis. Im zweiten Spiel gewannen die BH1 gegen die Wülflinger Füchse 7:0. 

Anschliessend setzten sich die BH2 1:0 gegen die Unicycle Tigers durch. Trotz der geringen Tordifferenz war dies ein erfreuliches Schlussresultat. Die Nächsten Begegnungen zwischen BH1 gegen Unicycle Tigers und BH3 mit Wülflinger Füchse verliefen unspektakulär 4:0 für BH1 und 0:4 für die Wülflinger Füchse.

Im Spiel BH2 gegen die Green Warriors kam es zu einem knappen unentschieden 1:1. Das Spiel blieb bis am Ende spannend und es gab einige Momente, bei denen die Green Warriors den Sieg holen konnten. Das Match von BH3 und den Tigers verlief ungünstigerweise 0:5 für das gegnerische Team. 

Ebenfalls überraschend kam das Unentschieden zwischen den BH1 und BH2 1:1. Auch hier war ganz klar BH1 die Spielemacher. 

Die letzten Spiele der Vorrunde verliefen relativ ruhig mit den Ergebnissen 4:0 bei BH2 gegen BH3, 1:5 bei Green Warriors gegen BH1, 3:0 für die Devils gegen BH2, 0:5 bei BH3 gegen BH1, einem gut gelungenen Sieg für die BH2 gegen die Wülflinger Füchse, 3:0 bei Devils gegen BH1 und dem 4:0 für die Greenis gegen die BH3. 

In der Zwischenrunde spielten die BH3 zuerst gegen die Wülflinger Füchse. Das Spiel war sehr einseitig, aber die BH3 haben sich gut verteidigt, und konnten sogar ein Tor schiessen. Im Endresultat stand es 8:1. Direkt danach spielten die BH1 gegen die BH2. Dieses Mal konnten sich die BH2 nicht so gut verteidigen wie am Morgen, und so kam es nach Ende der zweiten Halbzeit zum Ergebnis 6:0. 

Als letztes Spiel der Zwischenrunde spielten die BH3 gegen die Unicycle Tigers mit der Niederlage von 2:0, was eine deutliche Steigerung im Gegensatz zum Morgen ist, bei dem es nach nur einer Halbzeit zum 5:0 kam.

Beim Halbfinale hatten die BH2 ihr letztes Spiel gegen die Green Warriors zu bestreiten. Jedoch haben die Kräfte und die Passgenauigkeit stark nachgelassen, was zu einem 8:2 für die Green Warriors führte, die hingegen auch eine Leistungssteigerung im Gegensatz zum Morgen erbracht haben.

Das Finale war wiedermal BH1 gegen die Devils, das mit einem 3:1 für die Devils Endete.

Am grauen Samstag, dem 2. November 2019, startete die Saison 2019/2020 in der Stadthalle in Olten. Um 10:00 Uhr fiel der Startschuss. Damit begann auch das erste Spiel für die Black Hawks 4. Die Winti Stars gewannen jedoch das Spiel mit 1:0. Der zweite Einsatz des Tages war nicht erfolgreicher. Auch dieser Match endete mit einem 1:0 für die Lengnauer Wölfe. Um 11:20 Uhr trafen die Black Hawks 4 auf OneHook. 1:1 gingen die Teams auseinander. Mit dem letzten Game der Black Hawks 4 vor dem Mittag mussten sie nochmals eine Niederlage einstecken. Sie verloren mit 0:4 gegen die Flames.

Die Pechsträhne zog sich auch nach dem stärkenden Mittagessen fort. 0:1 erlagen sie den Spidercycles. Ausgeglichener lief der Match zwischen den Blue Flames und den Black Hawks 4 ab. Nach acht Minuten Spielzeit trennten sie sich unentschieden (0:0). Mit Abschluss der Vorrunde landete das Black Hawks 4 Team auf dem siebten Zwischenrang.
Somit hiess es in der Finalrunde noch einmal richtig Gas zu geben. Hartnäckig bissen sie sich durch die letzten beiden Spiele. Ihr Einsatz wurde belohnt. Unentschieden (0:0) beendeten die Black Hawks 4 den Wettkampf gegen die Lengnauer Wölfe und 1:0 siegten sie gegen die Spidercycles. Am Ende des Turniers kämpften sich die Black Hawks 4 auf den fünften Rang.